''...wir zeigen euch dann bald Barcelona..''

jetzt sind die Spanier wieder weg. Und es waren tolle Tage. Unglaublich toll. So wahnsinnig viel Programm & Stress, aber so tolle Leute und viel Spaß - trotz anfänglichen Verständigungsproblemen.
Und ich vermisse sie jetzt schon, die zwölf bezaubernden Menschen.

Raquel, Marc [Jiménez], Marc Fenoy, Marc Valls, Enric, Nerea, Marina, Carmina, Josep, Manel, Elisabeth Gil und Carolina.

Viel zu kurz alles. Und wir sehen sie erst in sechs verdammten Monaten wieder.

Mi. - halb acht Ankunft. Nach Hause und dann ins Havanna.

Do. - Schule, zu Yasmin, in den Schlogi mit den Anderen, Stadtführung, Havanna.

Fr. - Schule, einkaufen, zur Schule, kochen & FuBa spielen, deutsch-spanischer Abend, in die Stadt.

Sa. - 9.00 nach Bremen, Rathausführung, Freizeit, Universum, nach Hause, ins Ama. #1 #2

So. - 10.15 Bahnhof, nach Cloppenburg, 20 min. zu Hause, dann ins Besitos, danach Waffenplatz - Maifeier.

Mo. - 6.15 am Bahnhof.. jetzt: alle weg.

Heute schon sehr oft ''Lemon Tree'' gehört und dabei den anderen Text im Kopf gehabt. Außerdem bin ich wohl durchschaubar und alles was mein Denken angeht ist anscheinend sehr offensichtlich. Traurig. Oder wieso wussten alle besser über mich bescheid als ich selbst? ''doesn't matter.'' jeder normale Mensch hätte ihm ins Gesicht geschlagen oder wäre zumindest weggegangen. Aber nein, ich doch nicht. Warum auch. Hm.. verabschiedet wurde ich mit den Worten

''okay, Dullie. Bis November?''
''si, vale, bis November.''
''ah, favorite Dullie, i'm happy you changed your opinion. you have to come to spain. i'll send you the belt and you send me this LenaDullieChildrenIchweißnichtSong, vale?''
''i'll be there. six month, amigo. say 'orangensaft', please''
''orangensaft''
''oh, too cute. so, see you in six month''
''yes. and write a mail, por favor - adios''

hm. dann noch alle verabschiedet und joa. jetzt hab ich eine sehr seltsame Stimmung. Fernweh & Sehnsucht. Wohin und/oder wonach ist nicht ganz sicher. Drei Einladungen für den Sommer habe ich. Vielleicht nehme ich ja eine an, ich würde gerne.

auch Spanier haben Langeweile

Jiménez y Carmina

Marina

Carmina y Nerea

Anna y Yasmin

chicas

Spanier am Fahrrad fahren

spanier

drunken Lena and jiménez(not-drunken)

fuck you dullie

Prinzessin Wichtig.

EDIT.

Nerea und ihr Bier

ja, das Traumpaar.

Spanier können definitiv NICHT radfahren

enttäuscht von den Bremer Stadtmusikanten

Mädchen.

Marie spielt Tisch

Lena & Anna - wild wie eh und je <3

uuh.. große Tischdeko

jiménez und das gekaufte bunny

eine Stunde am Bahnhof ist sehr langweilig...

...findet auch Marina

auch ich habe Elli Gil beim lachen erwischt! uiuiui

scheiß Poser

letzter Abend, Besitos

RONALDINHO. [den echten finde ich immer noch hässlich.]

2.5.06 18:49


Werbung


Clueso*Ich komm klar

Timi (09:53 AM) :
leeeeeeeenyyyy
Lena (09:53 AM) :
na du, gut geschlafen? (;
Timi (09:53 AM) :
ja und sehr funny geträumt
Lena (09:54 AM) :
was denn?
Timi (09:54 AM) :
von dir :D
Timi (09:54 AM) :
und claas
Timi (09:54 AM) :
und ihr ward zusammen xD
Timi (09:54 AM) :
bei einem the peers konzert
Timi (09:54 AM) :
im heide park soltau
Timi (09:54 AM) :
ja ich bin verrückt, ich weiß xD

{da sag ich einfach mal nix zu. aber man könnte es mit den Träumen von Tonja & Yasmin vergleichen. aha aha.}

Gestern shoppen mit Yasmin {die eine eins in ihrer mündlichen Prüfung hat! yeah baby.}. Die Ballerinas gekauft, von denen ich schon bei Raquel so begeistert war. Und noch ein anderes Paar. Sehr glitzer, sehr girly. Aber sehr toll. Ein Kleid gefunden, in das ich mich sofort verliebt hab. Aber siebzig Euro für ein Kleid seh ich nich ein {ich will es trotzdem.}

Das restliche Wochenende werde ich damit verbringen, mich mit dem Tod zu beschäftigen. Montag hat dann nämlich auch klein Lena mündliche Prüfung. Um acht Uhr muss ich da sein. Aber mit der Meinung, die Frau H. hören will, kann ich mich einfach nicht anfreunden. Ich seh das ein bisschen wie Luca, der gestern zu mir meinte ''solange ich das nich selbst erlebt hab, glaub ich gar nix. Tod - und Schluss.'' Ein bisschen einfach, irgendwie. Aber was sollte das denn auch für eine andere Welt sein, in die man kommt, wenn man tot ist? Paradies? Wo alles voller Blumen, Sonne & Glück ist? Wohl kaum. Aber diese ewigen Inkarnationen bei den Hindus..das find ich ganz schlimm. Dass man nach deren Glauben nur Ruhe findet, wenn man ''durch emsige Arbeit an sich selbst das höchste Bewusstsein und damit den Einklang mit der Existenz erreicht'' hat und sich mit seinem Schicksal abfinden muss, weil man selbst daran Schuld ist {Konsequenz aus dem letzten Leben} ... ne ne..

So, ich geh weiter lernen, nebenbei nachdenken ohne mein Köpfchen zu zerbrechen und im Sommer nach Spanien. jejeje. {oh nein, ich gewöhne es mir an.}



6.5.06 10:57


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

chaste & yvi